#aufschrei

Die Brüderle-Debatte. Sie verbreitet sich rasend schnell und mit einer Wucht, die es unmöglich macht an dem Thema vorbei zu kommen. Und das ist auch gut so. Bitte lasst uns nicht schon wieder, wie so häufig, das Thema Sexismus runterspielen oder abtun. Lasst uns nicht wegschauen und denken: “Ist ja nicht so wild und war doch alles nur ein Spaß”. Die Abwertung  (der Professionalität) eines Menschen aufgrund seines Geschlechts ist kein Spaß! Das ist Diskriminierung! Es geht hier nicht darum eine feministische Debatte aufzuziehen sondern um die Gleichberechtigung und Akzeptanz der Geschlechter, aller Geschlechter.

Es ist faszinierend zu beobachten, wie die Debatte im Netz aufgegriffen wird und wie schnell sie sich viral fortbewegt (eine sogenannte Meme ist entstanden). Zum aktuellen Zeitpunkt, finde ich zwei Aktionen sehr wichtig:

Auf Spiegel Online veröffentlicht Patricia Dreyer (CvD) ein Kommentar zur Brüderle-Debatte und ruft ihre Leser/innen dazu auf endlich die Debatte über Sexismus zu führen.

Im Netzwerk von Twitter haben ein Paar mutige Userinnen letzte Nacht einen Hashtag ins Leben gerufen. Unter #aufschrei können andere User und Userinnen ihre Erfahrungen berichten. Es ist erschreckend, wie viele Tweets mit diesem Hashtag seit den Morgenstunden veröffentlicht wurden. Und gleichzeitig ist es ermutigend zu sehen, dass sich so viele Frauen trauen sich mit ihrer Geschichte zu dem Thema zu äußern.

#aufschrei

Mir geht es nicht darum Pauschalisierungen zu übernehmen und alle Männer anzuklagen. Bitte nicht falsch verstehen, denn mir geht es darum das Thema Sexismus im Alltag aufzugreifen. Und das geht beide Geschlechter etwas an, denn Männer werden genauso angegriffen von anderen Männern oder von Frauen. Es bedarf nachhaltiger Lösungsansätze zum Umgang mit den Themen Sexismus und sexuelle Belästigung!

Ich schließe mich dem Aufruf von Patricia Dreyer und wünsche mir, dass eine Debatte über den alltäglichen Sexismus endlich offen und ehrlich geführt wird.

About these ads

4 Gedanken zu „#aufschrei

  1. Pingback: Artikelsammlung #Aufschrei | zeitrafferin

  2. Pingback: #aufschrei – alltägliche Taten. | kurzweiligzeitgeistig

  3. Pingback: #aufschrei – eine kurze Bestandsaufnahme | Kleinerdrei

  4. Pingback: Endlich werden die Täter genannt | Der Aufschrei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s