#aufschrei – alltägliche Taten.

Wahnsinn, was in den letzten Tagen seit der Initiierung des #aufschrei alles passiert ist. Ich habe versucht mich auf die Interpretation und Analyse der Medien zu konzentrieren. Es ist mir auch gelungen, nur leider ist es manchmal nicht leicht Objektivität zu bewahren und die Gefühle über die aktuelle Berichterstattung schwanken von “Bravo” bis “Das darf ja wohl nicht wahr sein”. Zumindest freue ich mich sehr, dass ich meine Meinung festigen konnte und festgestellt habe: Es liegt noch ein viel längerer Weg als bisher angenommen vor unserer Gesellschaft bis wirklich alle Geschlechter gleichberechtigt behandelt werden.

An dieser Stelle sollen nun aber die unterschiedlichen Medienformate für sich selbst sprechen. Ein kleiner Querschnitt:

Süddeutsche

Zeit Online

Spiegel Online

Stern

NY Times

Günther Jauch – Sendung vom 27.01.2013

ZDF login folgende Debatte ließ leider wenig Objektivität meinerseits zu:

Und nicht zu vergessen, die vielen Bloggerinnen und Blogger, die sich Gedanken zum Thema gemacht haben. Julia Seeliger hat sich auf ihrem Blog ebenso mit der Präsentation des Themas in den Medien befasst und hat eine sehr umfangreiche Artikelsammlung zusammengestellt. Darüber hinaus findet sich eine Blogschau zum #aufschrei bei kleinerdrei.de.

Es ist unheimlich wichtig, dass das Thema Sexismus auf den Tisch gepackt wird. Leider hatte ich bei meinen Beobachtungen der Medienwelt oft das Gefühl, dass es zu sehr gehypt wird im Moment. Reden ist wichtig, diskutieren noch mehr und aufklären sowieso. Was fehlt mir? Mir fehlen Veränderungen in den alltäglichen Taten, auch wenn ich nicht so genau weiß, wie diese konstruktiv gestaltet werden könnten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s