Hip, hipper, Hypezig

Eigentlich interessiert mich der Hype um Leipzig in den Medien nicht. Eigentlich. Dennoch komme ich einfach nicht drumherum, denn ich möchte nicht, dass diese schöne Stadt (noch mehr) gentrifiziert wird. Allerdings ist ja auch jeder Mensch frei in seiner Entscheidung dort zu wohnen, wo es ihm oder ihr gefällt. Nur die Furore könnte dann wirklich aufhören, ich glaube die Nachricht ist angekommen. Übrigens stand ich als Leipziger Studentin 2007 in München ganz erstaunt vor einem riesengroßen Plakat, welches eine wunderschöne Altbauwohnung mit Stuck und Parkett und hohen Fenstern abbildete.  In auffallend großen Lettern war dort geschrieben: „So wohnen unsere Studenten in Leipzig.“ (also jetzt mal sinngemäß, ich hatte damals noch kein Smartphone und die Kamera nicht dabei)
Stimmt, dachte ich, und was ist daran jetzt so wahnsinnig spannend, dass man ganz München davon mitteilen möchte? Ist doch vollkommen normal. Meine Begleitung wies mich dann darauf hin, in welcher Preisklasse eine derartige Wohnung in München zu erstehen und mieten ist. Da fiel mir die Kinnlade runter und ich hätte am liebsten dieses gigantische Plakat umarmt.

Wie auch immer, Hypezig, so hat Andre Hermann seinen tumblr getauft und präsentiert dort ein kleines Auffangbecken für alle mediengestreuten  Herrlichkeiten über die Heldenstadt. Zum Mitmachen wird animiert.

Was noch fehlt auf der Seite ist diese schicke Karte nebst dazugehörigem Artikel. Hierbei handelt es sich in allererster Linie um die Hipsterdichte in passgenauen Wohnviertel. Enjoy!

d-karte-39-thickbox

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s