bye bye musik.

Neulich erst habe ich sie live gesehen beim City Crash 4.0 im Werk 2 in Leipzig und plötzlich ist ihr Debüt die „CD der Woche“ von MDR Figaro: Herzlichen Glückwunsch an die Leipziger Überband „byebye„.

Ich find euch super. Genau der richtige Sound für laue und manchmal verregnete Sommernächte. Und eure Bühnenshow macht unheimlich viel Spaß. Lieber Olli, deine kleine Entschuldigung, dass du nicht so gut rappen kannst, während du mir deine Visitenkarte in die Hand gedrückt hast, war echt niedlich. Das mit dem Rappen ist nicht so wild, denn euer Umgang mit der Sprache und all ihren Tücken ist faszinierend.

Übrigens, am 08.08.2013 kann man diese Kunst ab 20 Uhr live erleben auf den Terrassen der Moritzbastei Leipzig.

Hier ein kleiner Vorgeschmack des Erstlingswerks „Du weisst wieso“

(Danke an Mephisto 97.6 für das Studiovideo)

Advertisements

Deutscher Webvideopreis 2013

Neulich hörte ich einen Beitrag bei MDR Figaro über den Deutschen Webvideopreis. Ein zweimonatiger Wettbewerb bei dem am Ende der Zuschauer entscheidet wer gewinnt. Nominiert werden die eingereichten Videos nach Shares und ReTweets und zwar so:

„Erstmals wird der Webvideopreis seine kommenden Preisträger in fast allen Kategorien ausschließlich über das Online-Voting auf allen Social-Media-Kanälen ermitteln! Was zählt, sind die Tweets und Shares. Damit macht die European Web Video Academy die Webvideo-Community zur Jury. „Wir wollen Veranstalter, Förderer und Plattform für Webvideos sein aber nicht mehr deren Preisrichter. Webvideo-Plattformen sind Social-Media-Plattformen. Da ist dieser Schritt nur konsequent“, erläutert Geschäftsführer Markus Hündgen. Lediglich in ausgewählten Kategorien wie „AAA“ („Academy Approved Art“) und „Newbie“ (bester Newcomer des Jahres) überreicht die EWVA das Stimmrecht an die Academy-Mitglieder. Dieser Kreis wird sich aus profilierten Bewegtbildmachern zusammensetzen und stetig ausgebaut.“ (webvideopreis.de )

Die durchaus interaktive Verleihung findet am 25.Mai 2013 in Düsseldorf statt und wird live über youtube ausgestrahlt. An diesem Galaabend werden Preise unter anderem in den Kategorien OMG, LOL, EPIC und FAIL verliehen. Ebenso wird das schlechteste professionelle Webvideo mit dem SILBERNEN SELLERIE gekürt. Vorher findest noch das Videocamp statt auf dem auf dem sich 150 Filmemacher jeglicher Genre treffen um Wissen auszutauschen, Projekte voran zu bringen und das Web noch ein bisschen bunter zu gestalten.

Videos dürfen übrigens ab 18.Februar eingereicht und müssen zwischen dem 01.Februar 2012 und 31. Januar 2013 veröffentlicht sein. Die Gewinner des Jahres 2012 findet man hier. Das Webvideo des Jahres 2012 war übrigens das Protestvideo der ORF-Journalisten und Journalistinnen:

Spannend. Ich freu mich drauf und werde mindestens via youtube oder der hoffentlich bald erscheinenden Webvideopreis-App dabei sein und vielleicht sogar vor Ort.